BSV-HALLE.de

13. Schlosswehrpokal. Das erste Mal verloren.

(TG/MER) Beim 13. Schlosswehrpokal am 13.6.2015 haben die Nachwuchs-Kanuten des BSV Halle zum ersten Mal seit 13 Jahren den Pokal hergeben müssen. Das war wohl eine „13“ zu viel.

Benjamin Kies war in allen Bootsklassen wieder Leistungsgarant

Benjamin Kies war in allen Bootsklassen wieder Leistungsgarant

 

Seit Ewigkeiten ist dieser Pokal fester Bestandteil der Böllberger Trophäensammlung und nun belegten sie „nur“ den zweiten Platz in der Vereinswertung. Die Wettkampfstrecke, im Abflussbecken des Merseburger Wasserkraftwerkes auf der Mühleninsel mit 18 Toren und vielen Abwärtspassagen gehängt, sah wie immer sehr einfach aus. Aber die starke Konkurrenz aus elf mitteldeutschen Vereinen, allen voran der KGC 66 Weimar, stellten den BSV in den Einzeldisziplinen vor anspruchsvolle Aufgaben. Alle Vereine brachten viel Nachwuchs auf die Saale. Die Szene lebt und es ist schon toll, so viele junge Athleten auf dem Wasser zu sehen. Auch die ganz kleinen C-Schüler fanden auf der alten Wettkampfstrecke in einem „Kückenrennen“ zu ihren Medaillenrängen und somit Zugang zur Gesamtwertung. Die Erstplatzierten wurden nach der „Olympischen Methode“ mit sieben Punkten bewertet. Neben den Medaillen zählten also auch die kleinen Punkte um den Pokal für die Vereinswertung zu erhalten. Der Sieg fiel dann für Weimar mit 145 Punkten recht deutlich aus vor den Sportlern vom BSV Halle mit 90 Punkten, Magdeburg (74), Gera (60), Buna-Schkopau (51), Erfurt (35), Coswig (27), Bad Dürrenberg (27), Zeitz (27), Jena (20) und Sömmerda (13). Dabei gab es fast keine BSV-Routiniers am Start. Alle Jugend-, Junioren- und Leistungskader waren bei diesem Wettkampf nicht mit dabei, also mussten es die Schüler allein hinbiegen. Der Garant für Gold war auch in diesem denkwürdigen 13. Schlosswehrjahr der zwölfjährige Schüler Benjamin Kies, welcher im Kajak, Canadier-Einer, im Canadier-Zweier mit Julius Kuplin, in der C1 Mannschaft mit Florian Töpfer und Claire Harlak und mit der C2 Mannschaft mit Borrmann/L. Paaschen – Sell/N.Paaschen zu fünf ersten Plätzen fuhr.

Der Wettergott öffnete pünktlich zur Siegerehrung und Bekanntgabe des Schlosswehrpokal-Gewinners mit einem 30-Minütigen Gewitter- und Regenguss die Himmelsschleusen, um seine Meinung zu diesem Ergebnis kund zu tun. Das wird uns neu anspornen. Im nächsten Jahr holen wir uns den „Pott“ wieder. Versprochen.

Medien | Thüringer-Allgemeine | Hallespektrum | Mitteldeutsche Zeitung |

BSV:TV – Jede Medaille hat ihren Ursprung am Böllberger Wehr.
AUGENBLICKE
05 120 IMG_2903 IMG_2957 2007_04_01_0149 18 16 Nachwuchswettkampf Zipfelmützenpaddeln2011 Deutsche Schülermeisterschaften 2012 Schneebooten 2013 am Aschenberg @ bsv halle BSV Nachwuchs-Trainingslager im französische Sault Brenaz BSV Nachwuchs-Trainingslager im französische Sault Brenaz Willi Braune @ BSV Halle David, Leo, Felix bei der Siegerehrung Harald Gimpel in Action | Foto Pfannmöller Rolfs Socken: legendär!  | Foto Pfannmöller Kanuslalom Kinderwettkampf an der Gerbersaale 2014 | Foto © BSV Halle / pandamedien Flutlicht Wettkampf 2015 BSV Halle Gera Hallenslalom 2015 14. Schlosswehrpokal Wasserski Hohenweiden © BSV Halle DSC_0147 IMG_6408-e1570035219564 harzpokal shadow trummi @ bsv halle Qualifikation Nationalmannschaft Augsburg 2017 3. Flutlichtpaddeln BSV Halle Abpaddeln 2014 am Tag der Einheit | Foto © BSV Halle - Kanu

Verein
Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung
Vorstand
Anfahrt
Historie
Login
Medien
Newsarchiv
Wir über uns
Newsletter
Ansprechpartner
BSV:TV
Kanutube
Sportler
Trainingstermine
Trainingsgruppen
Vereinserfolge
Aktive Leistungssportler
Helden im Ruhestand
Trainer/Übungsleiter
Schnupper-Paddeln
Engagement
Nachwuchswettkampf
Partner

Soziale Medien
Twitter
Facebook
Youtube
Ansprechpartner
Kanu
Allg. Sportgruppe
Gymnastik
Volleyball
Wettkampfergebnisse
Kanuslalom.de
CanoeLiveResults

Auszeichnungen

Goldener Stern des Sports 2004
Grünes Band für Talentförderung 2007 / 2013/ 2019