BSV-HALLE.de

Benjamin Kies ist zweifacher Deutscher Meister.

Auf dem Fluss Nahe in Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz) fanden am vergangenen Wochenende vom 10.-11.6.2017 die Deutschen Schülermeisterschaften auf der Strecke des Kanu-Slalom Bundesnachwuchsstützpunktes statt. Für den Böllberger Sportverein Halle hatten sich zehn Schüler qualifiziert und waren bereits am Mittwoch angereist, um sich im Vorfeld mit der Strecke vertraut zu machen und sich den letzten Schliff zu holen. Das Engagement und die starken Leistungen wurden mit zwei deutschen Meistertiteln und einem deutschen Vizemeistertitel belohnt.

Louis Paaschen, Benjamin Kies, Ben Borrmann bei der Deutschen Schülermeisterschaft in Bad Kreuznach

Louis Paaschen, Benjamin Kies, Ben Borrmann

Die Meisterschaften werden immer nach dem gleichen Ritual praktiziert – am Samstag wurden für die A-Schüler die Qualifikationsrennen für die am Sonntag stattfindenden Halbfinals und Finals ausgetragen. Hier konnten sich zur Freude der Trainer und mitgereisten Eltern alle Sportler qualifizieren. Bereits hier zeigte sich die Klasse von Benjamin Kies, der im K1 und C1 die Bestzeiten setzen konnte.

 

Starke Nachwuchsleistung bei den B-Schülern

Bei den B-Schülern musste zuerst die einzige weibliche Starterin des BSV Halle, Jenny Esbach, aufs Wasser, die im K1 nach einem zwischenzeitlichen fünften Platz im ersten Lauf durch vermeidbare 50 Strafsekunden im zweiten Lauf eine bessere Platzierung vergab. Schade – aber am Ende reichte es zu einem guten 8. Platz. Weiter so, Jenny!!

Bei den Schülern konnte Ben Bormann seine konstant guten Leistungen im Kajak aus dem bisherigen Wettkampfjahr bestätigen. Mit fehlerfreier Fahrt erreichte er einen sehr beachtenswerten siebten Platz in einem riesigen Starterfeld und hat sich seine Erwartungen erfüllt. Moritz Nicolas und Konstantin Poida konnten sich ebenfalls mit couragierten Läufen unter den besten 20 behaupten. Zacharias Bone, unser jüngster Starter hatte sich dafür entschieden, dieses Jahr bereits bei den B-Schülern zu starten. Bei seiner ersten Meisterschaftsteilnahme, auf einem engen und meisterschaftswürdigem Kurs belegte er einen respektablen 36. Platz bei 41 Startern. Großer Respekt!! Sein aufblitzendes Talent wird er in den kommenden drei Jahren seines B-Schüler-„Daseins“ mit Sicherheit noch beweisen.

Toll gefahren und nach fehlerfreiem Lauf mit elf Hundertstel Sekunden das Podest denkbar knapp verpasst – so hart ist Sport auch im Kanu-Slalom: Ben Borrmann belegte im C1 der B-Schüler den undankbaren 4. Platz. Kein Grund zum Hadern – Kopf hoch, Ben! Konstantin Poida konnte sich mit dem Handicap eines erheblichen Trainingsrückstandes nach längerer Verletzungspause im Mittelfeld platzieren. Ohne vermeidbare Berührungen wäre hier aber auch mehr drin gewesen. Der Meistertitel ging an den Schkopauer Felix Zbeczka, der den Lokalmatador und Sieger im K1 Enrico Dietz deutlich hinter sich lassen konnte.

Die Mannschaftsrennen fanden nach einem sehr fragwürdigen Jury-Entscheid ohne BSV-Beteiligung statt. Sehr schade, denn hier konnten die Böllberger Sportler immer mit Medaillenrängen punkten. So blieb den betroffenen Sportlern nur die Ablenkung, von den entgangenen Chancen und vor den herausfordernden Aufgaben am Sonntag, im nahe gelegenen Schwimmbad.

 

Spektakuläres Finale am Sonntag 

Der Finalsonntag begann mit den Halbfinals – wo sich Ben Borrmann/ Louis Paaschen im C2  als Zweite für das Finale qualifizierten und dieses starke Ergebnis auch im Finale wiederholten!

Im C1 der A-Schüler verpasste Louis Paaschen das Finale leider – aber nun sollte es der große Tag von Benjamin „Benni“ Kies werden. In den Halbfinals ließ Benjamin im C1 mit 8 Sekunden Vorsprung nichts anbrennen. Im K1 blieb er allerdings nur hauchdünn mit zwei Hundertstel Sekunden vor der Konkurrenz, angeführt von Tom Pahl vom KSV Bad Kreuznach auf dessen Heimstrecke. Die weiteren Starter des BSV qualifizierten sich im K1 leider nicht für das Finale.

 

Benjamin Kies zieht mit Florian Breuer gleich

Für das Finale hatte sich Benjamin Kies viel vorgenommen. Seit dem Augsburger Florian Breuer in Sömmerda 2011 hat kein Schüler das Kunststück geschafft, beide Einzeltitel bei den deutschen Schülermeisterschaften zu gewinnen. Mit zwei souveränen Fahrten konnte er diese Leistung wiederholen und sogar einen noch größeren Vorsprung als seinerzeit der Doppelsieger von 2011 herausfahren. Ganze 10,08 Sekunden im C1 und 6,94 Sekunden im K1 betrug am Ende der Vorsprung – wirklich eine Welt im Kanuslalom. Der BSV Halle ist stolz, ein solches Ausnahmetalent in seinen Reihen zu haben.

Die drei halleschen Medaillengewinner haben sich so für die Deutschen Jugend- und Juniorenmeisterschaften in Augsburg qualifiziert. Ein schönes Zubrot zu den Medaillen. Mit den drei Medaillen  –  und leider ohne Mannschaftsmedaillen  – hat der BSV im Konzert der 16 Vereine, die ihre Sportler auf das Podest bringen konnten, eine vorzügliche Rolle gespielt und die gute Nachwuchsarbeit des Vereins exzellent unterstrichen.

 

Die Endplatzierungen der Böllberger Kanuten in der Übersicht:

 

Männliche Schüler A K1:
1. Kies, Benjamin,
23. Nicolas, Jacob
28. Paaschen, Louis
29. Markwort, Niklas
30. Mittinger, Max

Männliche Schüler A C1:
1. Kies, Benjamin
8. Paaschen, Louis

Männliche Schüler A C2:
2. Borrmann, Ben – Paaschen, Louis

Weibliche Schüler B K1:
8. Esbach, Jenny

Männliche Schüler B K1:
7. Borrmann, Ben,
12. Nicolas, Moritz
16. Poida, Konstantin
36 Bone, Zacharias

Männliche Schüler B C1:
4. Borrmann, Ben,
9. Poida, Konstantin

BSV:TV – Jede Medaille hat ihren Ursprung am Böllberger Wehr.
Ansprechpartner Sektion Kanu

Die Sektion Kanu des BSV-Halle bietet allen Sportbegeisterten des Kanusportes optimale Angebote im Bereich Breiten- und Leistungssport und natürlich auch jede Menge Ansprechpartner.

SEKTIONSLEITER

Sebastian Brendel
Mobil: 0170 490 93 96
E-Mail: sb677[at]web.de

STELLVERTR. SEKTIONSLEITER

Bernd Borrmann
Tel: 0345 / 1202437
Mobil: 0172 / 956 49 64
E-Mail: bernd.borrmann[at]gmx.de

SLALOMWART / WETTKAMPFBETRIEB

Martin Trummer
Mobil: 0176 / 700 529 58
E-Mail: trummi[at]gmx.net

BREITENSPORTWART

Christian Beck
Tel: 0345/ 122 79 73
Mobil: 0173 / 279 25 02
E-Mail: christiansenbeck[at]gmx.de

MITGLIEDERBETREUUNG

Dr. Monika Pfannmöller
Tel: 0345 / 2940270
Mobil: 0173 / 446 42 12
E-Mail: monika.pfannmoeller[at]gmx.de

JUGENDVERTRETER

Paul Wenzel Grunwald
Mobil: 0157 / 344 68 435
E-Mail: paulwenzel.grunwald[at]gmail.com

SCHRIFTFÜHRERIN

Susann Paaschen
E-Mail: susannpaaschen[at]web.de

BOOTSHAUSWART

Gerhard Berger
Tel: 0345 / 520 0299,
Mobil: 0176 / 55 361 999

ANSPRECHPARTNER CLUBHAUS NUTZUNG

Dr. Monika Pfannmöller
Tel: 0345 / 2940270,
Mobil: 0173 / 4464 212,
E-Mail: monika.pfannmoeller[at]gmx.de


Verein
Kontakt
Impressum
Vorstand
Anfahrt
Historie
Login
Medien
Newsarchiv
Wir über uns
Newsletter
Ansprechpartner
BSV:TV
Kanutube
Sportler
Trainingstermine
Trainingsgruppen
Vereinserfolge
Aktive Leistungssportler
Helden im Ruhestand
Trainer/Übungsleiter
Schnupper-Paddeln
Engagement
Schlauchbootrennen
Wildwasserpark
Nachwuchswettkampf
Partner

Soziale Medien
Twitter
Facebook
Youtube
Ansprechpartner
Kanu
Allg. Sportgruppe
Gymnastik
Kegeln
Volleyball
Wettkampfergebnisse
Kanuslalom.de
CanoeLiveResults
SFA-Halle Volleyball
Kegeln-Halle.de

Auszeichnungen

Goldener Stern des Sports 2004
Grünes Band für Talentförderung 2007 / 2013