BSV-HALLE.de

Kickstart in die Weltmeisterschaft

Edler Start in die Kanuslalom – Weltmeisterschaft im südfranzösichem Pau. Gold für das Team 3 x K1 mit Lisa Fritsche, Ricarda Funk (Bad Kreuznach) und Jasmin Schornberg (Hamm). Wenig später dann Silber für das 3 x C2 Team mit Kai und Kevin Müller, Robert Behling / Thomas Becker (Schkopau) und Franz Anton / Jan Benzien (Leipzig).

Teamgold für Funk, Schornberg und Fritsche | Foto R. Anton

Golden Girls

Als vierte von 17 Mannschaften mit 0 Fehlern und einer Gesamtzeit von 103,60 Sekunden gestartet, mussten das Damen Kajak Trio ewig warten bis der Sieg heraus geschrien werden konnte. „Wir haben uns mega gefreut!“ Lisa Fritsche schätzte mit Blick auf die österreichische Konkurrenz, die sich eine Berührung leistete, ein, „dass es am Ende wichtig war, Null zu fahren. Wir können echt zufrieden sein, das war ein guter Start in die WM!“ Jasmin Schornberg empfand es als „cool, dass wir die ganzen anderen Teams noch beobachten und mitfiebern konnten und dass es am Ende wirklich keiner mehr geschafft hat, davor zu fahren. Auch Ricarda Funk fand: „Der Lauf lief sehr gut und flüssig, wir konnten alle konstant weiterfahren, trotzdem war es sehr schwer einzuschätzen, wo wir am Ende liegen werden“.

Der Vorstandsvorsitzende Uwe Pfannmöller gratulierte Lisa sofort telefonisch und ließ sie wissen das sein Sohn Erik Pfannmöller den letzten „echten“ Teamweltmeister aus Brasilien vor 10 Jahren mit nach Haus brachte. 

 

C2 Team mit Silber bei WM | Foto: R. Anton

C2 Team sichert sich Silber

Auch wenn die C2 Bootsklasse nicht mehr olympisch ist, die Athleten mittlerweile die Anreise zum Wettkampf und die Unterkunft selbst zahlen müssen. Der Wille ist immer noch da, sich dann wenigsten Edelmetall zu sichern. Kai und Kevin Müller, Franz Anton / Jan Benzien, Robert Behling / Thomas Becker sicherten sich die Silbermedaille mit 1,81 Sekunden Abstand hinter den Franzosen. Beim Sieg der Franzosen waren allerdings nur vier Mannschaften am Start und für einen WM Titel braucht es fünf: „Schade, dass nur vier Teams am Start waren und das Rennen deswegen keine offizielle Weltmeisterschaft war. Das schmälert den Erfolg doch ein wenig.“ sagte Franz Anton kurz nach dem Wettkampf. 

 

Die nicht olympischen Teamwettbewerbe standen bei dieser WM ganz am Anfang und haben eine riesige Faszination auf das französische  Publikum ausgeübt. Bundestrainer Michael Trummer zeigte sich nicht nur begeistert von der Auftaktleistung der deutschen Atlethen sondern auch vom Aufwand den die Franzosen betreiben. Der Augsburger Allgemeinen teilte er unter der Überschrift „Zwei Medaillen müssen drin sein“ mit: Es gibt beispielsweise ein riesiges Athletendorf, was so nicht unbedingt Standard bei einer WM ist. Auch die Infrastruktur um die Strecke herum ist beeindruckend. Viele Tribünen wurden aufgebaut, sehr viele Zelte, VIP-Bereiche und Versorgungsbereiche, ein Extrabereich für Konzerte und Kultur. Der Veranstalter erwartet täglich bis zu 8000 Zuschauer.“Zumal ja nicht nur Titel im Kanuslalom ausgefahren werden, sondern auch die Wildwassersprint- und Slalom-Cross-Wettbewerbe sind mit dabei.

 

Das alles verspricht ein dickes Programm mit einem hervorragendem Start. Hoffen wir, dass dies nicht die einzigen Medaillen bleiben meint Trummer:  Unser Ziel ist es immer, bei Weltmeisterschaften zwei Medaillen in den olympischen Einzeldisziplinen zu holen. So steht es auch in den Zielvereinbarungen mit dem DOSB, die unsere Förderung sichern. (Quelle Augsburger Allgemeine)
 

Weiterer Zeitplan

Mittwoch, 27. September 2017
Qualifikation

09:15 – 12:25 Herren Canadier-Zweier, Damen Canadier-Einer, Herren Kajak-Einer (1. Lauf)
12:55 – 15:00 Herren Canadier-Zweier, Damen Canadier-Einer, Herren Kajak-Einer (2. Lauf)

Donnerstag, 28. September 2017
Qualifikation

09:15 – 11:54 Damen Kajak-Einer, Herren Canadier-Einer (1. Lauf)
12:20 – 13:00 Damen Kajak-Einer, Herren Canadier-Einer (2. Lauf)

Freitag, 29. September 2017
Finals

12:05 – 15:25 Halbfinale Herren Canadier-Zweier, Damen Canadier-Einer, Herren Kajak-Einer
16:35 – 18:25 Finale Herren Canadier-Zweier, Damen Canadier-Einer, Herren Kajak-Einer

Samstag, 30. September 2017
Finals

10:30 – 12:45 Halbfinale Damen Kajak-Einer, Herren Canadier-Einer
15:10 – 17:05 Finale Damen Kajak-Einer, Herren Canadier-Einer

Link

Website und Live-Results: https://www.canoeicf.com/canoe-slalom-world-championships/pau-2017

BSV:TV – Jede Medaille hat ihren Ursprung am Böllberger Wehr.
Ansprechpartner Sektion Kanu

Die Sektion Kanu des BSV-Halle bietet allen Sportbegeisterten des Kanusportes optimale Angebote im Bereich Breiten- und Leistungssport und natürlich auch jede Menge Ansprechpartner.

SEKTIONSLEITER

Sebastian Brendel
Mobil: 0170 490 93 96
E-Mail: sb677[at]web.de

STELLVERTR. SEKTIONSLEITER

Bernd Borrmann
Tel: 0345 / 1202437
Mobil: 0172 / 956 49 64
E-Mail: bernd.borrmann[at]gmx.de

SLALOMWART / WETTKAMPFBETRIEB

Martin Trummer
Mobil: 0176 / 700 529 58
E-Mail: trummi[at]gmx.net

BREITENSPORTWART

Christian Beck
Tel: 0345/ 122 79 73
Mobil: 0173 / 279 25 02
E-Mail: christiansenbeck[at]gmx.de

MITGLIEDERBETREUUNG

Dr. Monika Pfannmöller
Tel: 0345 / 2940270
Mobil: 0173 / 446 42 12
E-Mail: monika.pfannmoeller[at]gmx.de

JUGENDVERTRETER

Paul Wenzel Grunwald
Mobil: 0157 / 344 68 435
E-Mail: paulwenzel.grunwald[at]gmail.com

SCHRIFTFÜHRERIN

Susann Paaschen
E-Mail: susannpaaschen[at]web.de

BOOTSHAUSWART

Gerhard Berger
Tel: 0345 / 520 0299,
Mobil: 0176 / 55 361 999

ANSPRECHPARTNER CLUBHAUS NUTZUNG

Dr. Monika Pfannmöller
Tel: 0345 / 2940270,
Mobil: 0173 / 4464 212,
E-Mail: monika.pfannmoeller[at]gmx.de


Verein
Kontakt
Impressum
Vorstand
Anfahrt
Historie
Login
Medien
Newsarchiv
Wir über uns
Newsletter
Ansprechpartner
BSV:TV
Kanutube
Sportler
Trainingstermine
Trainingsgruppen
Vereinserfolge
Aktive Leistungssportler
Helden im Ruhestand
Trainer/Übungsleiter
Schnupper-Paddeln
Engagement
Schlauchbootrennen
Wildwasserpark
Nachwuchswettkampf
Partner

Soziale Medien
Twitter
Facebook
Youtube
Ansprechpartner
Kanu
Allg. Sportgruppe
Gymnastik
Kegeln
Volleyball
Wettkampfergebnisse
Kanuslalom.de
CanoeLiveResults
SFA-Halle Volleyball
Kegeln-Halle.de

Auszeichnungen

Goldener Stern des Sports 2004
Grünes Band für Talentförderung 2007 / 2013