BSV-HALLE.de

Abschied vom Leistungssport auf großer Bühne.

(UP) Der 26. Ball des Sports des Landessportbundes Sachsen-Anhalt – in diesem Jahr das erste Mal in Magdeburg stattfindend – kürte nicht nur die Sportler des Jahres 2018 des Landes, sondern hatte auch eine Verabschiedung verdienter Sportler zum Inhalt und zum Anliegen. Hierbei spielte der BSV Halle eine Rolle – denn die seit 2012 dem Verein angehörenden Kanuten Kai und Kevin Müller wurden vom aktiven Leistungssport vor großer Kulisse verabschiedet.

Ja das waren einige aufregende Minuten, bei der feierlichen Verabschiedung vom aktiven Sport im Rahmen des 26. Ball des Sportes. KaiKev wurden gemeinsam mit solchen erfolgreichen Sportlern wie Thomas Fahrig vom SB Halle (Turnen) oder Thomas Becker (Kanuslalom, MSV Buna Schkopau) verabschiedet. Die Laudatio auf die nunmehr Ex-Aktiven hielt in würdiger Form der Direktor der Sportschulen Halle, Axel Schmidt, gleichzeitig Vizepräsident für Leistungssportentwicklung beim Landessportbund Sachsen-Anhalt.

Kai und Kevin Müller, Abschied vom Leistungssport (Kai Müller, Sebastian Winter [Leiter LLZ am BSV Halle] Kevin Müller, Lisa Fritsche [K1 vom BSV Halle, Mitglied der Nationalmannschaft] Dr. Uwe Pfannmöller v.l.n.r.]

Kai und Kevin Müller, Abschied vom Leistungssport (Kai Müller, Sebastian Winter [Leiter LLZ, BSV Halle] Kevin Müller, Lisa Fritsche [K1 vom BSV Halle, Mitglied der Nationalmannschaft] Dr. Uwe Pfannmöller – v.l.n.r.)

Rückblick ohne Reue

Nach 25 Jahren aktiver Zeit im Kanuslalom waren die beiden Zwillinge dann am Ende ihrer leistungssportlichen Karriere angelangt. Tolle Erlebnisse waren in diesen 25 Jahren mit dem Sport auf wildem Wasser verbunden gewesen. Und tolle Ergebnisse gab es als Lohn für diszipliniertes und ehrgeiziges Trainieren dazu. Nachdem beide das Paddeln in Magdeburg bei den Kanu Falken erlernt hatten und im Schülerbereich bereits erste Meistertitel und Platzierungen auf dem Treppchen eingefahren hatten setzte sich eine erfolgreiche Karriere im Jugend- und Männerbereich fort. Schon sehr früh entschieden Sie sich nicht mehr allein in einem Boot zu sitzen, sondern brachten es im Canadier Zweier (C2) zu Ruhm und Meisterschaft. Insgesamt vier Titel als Deutsche Meister im C2 fuhren sie nach Hause.  In der gleichen Disziplin waren Sie als Mitglieder der Deutschen Nationalmannschaft im Kanuslalom international sehr erfolgreich: 12 Medaillen, davon drei Mal Gold, brachten sie von internationalen Wettkämpfen (EM, WM) im Junioren- und Elitebereich nach Hause. Wir applaudieren nun für diese tollen Ergebnisse und wünschen den Zwillingen – nun jeder für sich – im kommenden, beruflichen Leben eben solches Engagement und Erfolg!

Und bleibt unserem Verein verbunden.

Zum Ball des Sports überreichte der Vereinsvorsitzende des Böllberger Sportvereins Halle, Dr. Uwe Pfannmöller, im Auftrage des Vorstandes an Kai und Kevin Müller die Ehrengabe des Vereins. Möge diese kleine Geste und die vielen gemeinsamen Erlebnisse in den vergangenen Jahren dazu beitragen, dass die Verbundenheit der Athleten mit dem Verein auch in Zukunft erhalten bleibe und wir uns noch oft an den Wettkampf- und Trainingsstätten, wo der Böllberger SV mit seinen Kanuten aufkreuzt, sehen und auch unterstützen werden.

Wir wünschen Kai und Kevin Müller alles Gute, Gesundheit, beruflichen Erfolg sowie persönliches und familiäres Glück auf ihrem neuen Lebensabschnitt.

BSV:TV – Jede Medaille hat ihren Ursprung am Böllberger Wehr.
AUGENBLICKE
WM/EM Qualifikation Markkleeberg 01.05.2011 2010 - Schülerländerpokal in Sömmerda 10 09 09 31 13 14 Ostdeutsche Meisterschaften Königshütte IMG_9678 Bad Dürrenberg Ehrennadel Uwe Pfannmöller | © pandamedien Eric im C1 Lauf BSV Nachwuchs-Trainingslager im französische Sault Brenaz Harald Gimpel taxiert die Strecke | Foto Pfannmöller Ostdeutsche Meisterschaften Kanuslalom in Spremberg © BSV Halle / Borrmann Landesmeisterschaft 2014 Kanuslalom Haynsburg | Fotos © BSVH Halle / Bosse Schüler-Länder-Pokal Berlin Foto © BSV Halle Harzpokal Königshütte 2014 | Fotos © BSV Halle | Kanuslalom Abpaddeln 2014 am Tag der Einheit | Foto © BSV Halle - Kanu Thüringer Landesmeisterschaften 2015 | Erfurt KaiKevGewonnen©bsvhalle 13. Kanuslalom Nachwuchswettkampf ICF Weltranglistenrennen Markkleeberg ICF Weltranglistenrennen Markkleeberg Saaleputzen IMG_7003 BSV Halle WK Erfurt Mitteldeutsche Meisterschaft Kanuslalom Jena Nationalmannschaft Qualifikation 2017 MKB Ostdeutsche Meisterschaft 2017 Spremberg Kanuslalom Ostdeutsche Meisterschaft 2017 Spremberg Kanuslalom 2018-04-20-PHOTO-00000134 DSC_4125 DSC8353
Ansprechpartner Sektion Kanu

Die Sektion Kanu des BSV-Halle bietet allen Sportbegeisterten des Kanusportes optimale Angebote im Bereich Breiten- und Leistungssport und natürlich auch jede Menge Ansprechpartner.

SEKTIONSLEITER

Helge Markwort
Mobil: 0177 6467546
E-Mail: bitte senden

STELLVERTR. SEKTIONSLEITER

Sebastian Tilgner
Mobil: 0152 01679088
E-Mail: bitte senden

SLALOMWART / WETTKAMPFBETRIEB

Sebastian Brendel
Mobil: 0170 4909396
E-Mail: bitte senden

BREITENSPORTWART/KANU-POLO

Christian Beck
Mobil: 0173 2792502
E-Mail: bitte senden

MITGLIEDERBETREUUNG

Dr. Monika Pfannmöller
Mobil: 0173 4464212
E-Mail: bitte senden

JUGENDVERTRETER

Cedric Trödel
Mobil: 0176 21578531
E-Mail: bitte senden

ELTERNVERTRETER

Sabine Oszmer
Mobil: 0176 72221331
E-Mail: bitte senden

BOOTSHAUSWART

Gerhard Berger
Tel: 0345 5200299
Mobil: 0176 55361999

ANSPRECHPARTNER CLUBHAUS NUTZUNG

Dr. Monika Pfannmöller
Mobil: 0173 4464212
E-Mail: bitte senden


Verein
Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung
Vorstand
Anfahrt
Historie
Login
Medien
Newsarchiv
Wir über uns
Newsletter
Ansprechpartner
BSV:TV
Kanutube
Sportler
Trainingstermine
Trainingsgruppen
Vereinserfolge
Aktive Leistungssportler
Helden im Ruhestand
Trainer/Übungsleiter
Schnupper-Paddeln
Engagement
Schlauchbootrennen
Wildwasserpark
Nachwuchswettkampf
Partner

Soziale Medien
Twitter
Facebook
Youtube
Ansprechpartner
Kanu
Allg. Sportgruppe
Gymnastik
Kegeln
Volleyball
Wettkampfergebnisse
Kanuslalom.de
CanoeLiveResults
SFA-Halle Volleyball
Kegeln-Halle.de

Auszeichnungen

Goldener Stern des Sports 2004
Grünes Band für Talentförderung 2007 / 2013