BSV-HALLE.de

Kanuslalom-Junioren/U23-WM: Erfolgreiche Mission für Böllberger Kanuten

Mit einer Bilanz von 2 Mannschafts-Medaillenplatzierungen, einem 7. Platz im Finale und 3 weiteren Halbfinalteilnahmen kehrte das hallesche Quartett von der Junioren- und U23-Weltmeisterschaft zurück. Felix Göttling, Claire Harlak, Benjamin Kies und Stella Mehlhorn absolvierten sehr erfolgreich den diesjährigen Jahreshöhepunkt der deutschen Nachwuchs-Nationalteams. Die WM fand im polnischen Krakau vom 16.-21. Juli  2019 statt. Viele Fans waren mit angereist, um unsere Top-Sportler zu unterstützen.

Die Deutsche Junioren/u23-Nationalmannschaften bei ihrer WM | Foto ©Philipp Reichenbach

Medaillenregen gleich zum Auftakt – die Mannschaftsrennen

Bereits am Dienstag glänzten unsere Sportler in den Mannschaftswettbewerben. Mit einer fabelhaften Fahrt sicherten sich die deutschen mnl. Junioren im C1 den Vizeweltmeistertitel – und mittendrin die BSV-Farben. Mit unseren beiden Sportlern Felix Göttling und Benjamin Kies haben wir gleich zwei Silbermedaillen-Gewinner im Verein. Gemeinsam mit ihrem Augsburger Kollegen Julian Lindolf (Augsburg) unterbot, ganz knapp, nur noch als letztes gestartete französische Auswahl ihre starke Fahrzeit knapp. Wahnsinn! Auch Stella Mehlhorn bestätigte gemeinsam mit ihrem Team [Faber (Dormagen), Jones (Augsburg)] die Bronzemedaille von der U23-Europameisterschaft zwei Wochen zuvor. Auch in ihrem Rennen ging es ähnlich spannend zu. Bis zum letzten Team mussten die Kajak-Damen bangen, doch als die zuletzt startenden Slowaken bereits im oberen Streckenabschnitt patzten, war die Medaille für Stella, Anna und Selina sicher und die Freude bei allen  riesig! Einzig Claire Harlak blieb mit ihrem Team die Medaille verwehrt.  Im Team allesamt Neulinge auf der internationalen Bühne es wurde am Ende Rang 7 für das deutsche wbl. Juniorinnen-C1-Team Daumen hoch für die Zukunft!! Die gute Stimmung im deutschen Team und bei unseren BSV-Athleten war mit den Mannschaftsleistungen weiter gesichert und das Wetter tat sein übriges.

Halbfinaleinzug in den Einzelrennen kein Problem!

An den darauffolgenden Wettkampftagen standen die Qualifikationsläufe für das Semifinale auf dem Programm. Die Strecke war schwer gehangen, verleitete schnell zu Fehlern, wer seine Schläge nicht permanent und passend setzte, verlor schnell wertvolle Sekunden zwischen Toren. Das bekam als erstes Stella zu spüren – sie legte am Mittwoch vor und sicherte sich erst im 2. Anlauf auf Qualifikationsplatz 23 (Platz 3 des Hoffnungslaufs) die Startberechtigung für die Vorschlussrunde. Im 1. Lauf hatte sie als 21. Platz den direkten Einzug hauchdünn verpasst (20 Boote kommen direkt im ersten Lauf eine Runde weiter). Am nächsten Tag konnten Felix, Benni und Claire direkt nachziehen – Benni qualifizierte sich mit einem souveränen 19. Platz direkt für die nächste Runde. Claire und Felix mussten wie Stella „nachsitzen“. Sie meisterten diese Aufgabe souverän in der zweiten Qualifikationsrunde und demonstrierten ihre Nervenstärke. Felix belegte im Hoffnungslauf Platz 2 (Qualifikationsplatz 22.) und Claire machte es mit dem 9. Platz richtig spannend für die mitgereisten Fans.

Donnerstag und Freitag bringen 3 Semifinals, 2 Top 20 Platzierungen und 1 Finale

Der Freitag stand wieder im Zeichen des BSV Halle. Mit den Halbfinals von Stella am Vormittag und Benjamin und Felix am Nachmittag war der Tag für die halleschen Fans bestimmt durch Daumendrücken, Hoffen und Bangen. Auf neu gehangener Strecke, waren die Anforderungen an die Sportler wieder sehr hoch. Mit einem soliden Lauf und dem 19. Platz zeigte Stella, dass mit ihr auch in Zukunft zu rechnen ist, sie in der U23-Kategorie Fuß gefasst hat und das hohe Niveau der stärksten Fahrerinnen erreichbar ist – es siegte in ihrem Rennen die amtierende Europameisterin der Leistungsklasse, Amelie Hilgertova, aus der Tschechischen Republik, Selina Jones holte mit einem fasst perfekten Lauf Platz 3 Gratulation! Am Nachmittag setzten unsere mnl. C1-Junioren ein dickes Ausrufezeichen. Benni, der mit seinen 16 Jahren teilweise zwei Jahre jünger ist als die Konkurrenz, fuhr auf einen bemerkenswert starken 15. Platz. Felix, der kurz vor Benni startete, brachte eine Hammerzeit auf die Anzeigetafel, an der sich die vermeintlichen Favoriten reihenweise die Zähne ausbissen. Nur 6 Athleten fuhren schneller als er sein Lohn war ein Startplatz im FINALE der besten 10 Junioren-Canadierfahrer der Welt. Im Finale, welches bei allen Fahrern wie das Semifinale durch Nervosität geprägt war, fuhr Felix unter lautstarker Anfeuerung der restlichen deutschen Mannschaft wiederholt ein starkes Rennen, hielt er seine Platzierung 7. Rang, Bravo! Der erfolgreichste deutsche Junior bei der WM kommt vom BSV!

Samstag – Erfahrung sammeln für Claire

Zum Abschlusstag der WM startete Claire Harlak in ihr Halbfinale ihre Fahrt war mit einigen Fahrfehlern und Berührungen gespickt, die sie am Ende auf den 27. Platz beförderten. Bei ihrem ersten internationalen Auftritten hat Claire viel Courage gezeigt. Mit dem ihr eigenen Ehrgeiz darf sie in ihr kommendes, letztes Juniorenjahr vorausschauen, in dem sie von ihrer Erfahrung aus ihrem WM-Debüt zehren kann und sicher noch eine Schippe drauflegen wird!

Nach der WM ist vor dem 2. Teil der Saison

Auf unsere Vorzeigeathleten warten nun einige erholsame Tage, bevor sie in den zweiten Teil der Saison mit Weltranglistenrennen, Trainingslagern, dem Deutschland-Cup in Metz und der Deutschen Meisterschaft in Hohenlimburg starten.

Die Mitglieder und Freunde des Böllberger Sportvereins Halle e.V. beglückwünschen Euch zu euren großartigen Leistungen. Wir freuen uns, Euch bald wieder in Aktion zu sehen! Seid stolz auf Eure Ergebnisse und trainiert fleißig weiter!

BSV:TV – Jede Medaille hat ihren Ursprung am Böllberger Wehr.
AUGENBLICKE
02 15 18 Deutsche Meisterschaft 2009 66 03 Abpaddeln bei bestem Wetter Sault Brenaz 2012 Sault Brenaz 2012 Anpaddeln Deutsche Kanuslalom Schülermeisterschaft Luhdorf Roydorf © BSV Halle Deutsche Kanuslalom Schülermeisterschaft Luhdorf Roydorf © BSV Halle Kanuslalom Trainingslager Sault Brenaz © BSV Halle Kanuslalom Kinderwettkampf an der Gerbersaale 2014 | Foto © BSV Halle / pandamedien Flutlicht Wettkampf 2015 BSV Halle Nationale Qualifikation Kanuslalom 2016 Ostdeutsche Meisterschaft 2017 Spremberg Kanuslalom DSC8567 Felix Göttling | Foto © BSV Halle/Julian Schwarz WhatsApp-Image-2020-03-01-at-16.55.58-1 TLM Kanuslalom Jena 2018 Im Zoo mit dem Bären auf Augenhöhe Ferienlager im BSV Halle Bootshaus BSV Halle - Zipfel Mützen Paddeln IMG_0126DCNWC Landesmeisterschaft 2014 Kanuslalom Haynsburg | Fotos © BSVH Halle / Bosse4 BSV Halle Hallenslalom Gera harzpokal k1 david @ bsv halle

Verein
Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung
Vorstand
Anfahrt
Historie
Login
Medien
Newsarchiv
Wir über uns
Newsletter
Ansprechpartner
BSV:TV
Kanutube
Sportler
Trainingstermine
Trainingsgruppen
Vereinserfolge
Aktive Leistungssportler
Helden im Ruhestand
Trainer/Übungsleiter
Schnupper-Paddeln
Engagement
Schlauchbootrennen
Wildwasserpark
Nachwuchswettkampf
Partner

Soziale Medien
Twitter
Facebook
Youtube
Ansprechpartner
Kanu
Allg. Sportgruppe
Gymnastik
Kegeln
Volleyball
Wettkampfergebnisse
Kanuslalom.de
CanoeLiveResults
SFA-Halle Volleyball
Kegeln-Halle.de

Auszeichnungen

Goldener Stern des Sports 2004
Grünes Band für Talentförderung 2007 / 2013