BSV-HALLE.de

Sonne, Regen und die Halloren

(UP) Seit einigen Jahren richten die Böllberger Slalomkanuten ihren traditionellen Wettkampf „An der Hallorenbrücke“ um den 28. September herum aus. Und das, nun auch schon traditionell, eingebettet in das Salz- und Salinefest der Stadt Halle. Die mittlerweile 17. Auflage mit 114 kleinen Athleten im Schülerbereich (7-14 Jahre) fand mit Beteiligung von 12 Vereinen aus Mitteldeutschland und Sportfreunden aus Bayreuth statt. Wahrscheinlich liegt es an der „Schirm“-Herrschaft der Halloren, dass der Wettkampf zumeist bei guten Witterungsbedingungen stattfinden kann, ….

Es war das größte Fragezeichen bei der Wettkampfvorbereitung durch das Team des Vereins: Wird das Wetter halten, denn die Wetterlage war sehr instabil. Noch an den Vortagen regnete es heftig – aber das Verladen aller Utensilien für den Wettkampf am Salzgrafenplatz konnte dann am Freitag ohne Nass von oben stattfinden. Der Wettkampftag begann für das große Team sehr früh, mit dem Morgengrauen – denn alles, was für einen Wettkampf im Kanuslalom benötigt wird, muss am Ort der Tat jedes Mal neu aufgebaut werden. Immer wieder eine Herausforderung – denn um 9:30 Uhr muss alles stehen: Von der ausgehangenen Strecke im Mühlgraben an der Schwemme über die Versorgungszelte, die Bänke und Tische, die Stromversorgung, das Rechenbüro, … Es zeugt von guter Organisation und Einsatzbereitschaft, dass die temporäre Wettkampfarena an der Hallorenbrücke früh um 7 Uhr noch nicht existiert und am Abend um 18:00 Uhr schon wieder – wie von Zauberhand – entschwunden ist. Deshalb sei an dieser Stelle allen freiwilligen Helfern aus dem Verein wie auch den Unterstützern, Freunden und Mitstreitern außerhalb des Vereins für diese Zauberei herzlich „Danke“ gesagt!

In diesem Jahr war es ein besonders herausforderndes Jahr: Eigentlich sollte der Wettkampf erst im Oktober stattfinden – aber durch Absagen von anderen Wettkämpfe aufgrund des Wassermangels in diesem Sommer wurden wir Böllberger vom Landeskanuverband gebeten, unseren Wettkampf terminlich vorzuziehen. Wir haben zugesagt – und deshalb mit ein wenig mehr Adrenalin in weniger als drei zur Verfügung stehenden Wochen der Vorbereitung „produziert“. Allerdings hatten wir gute Partner: Die städtischen Ämter reagierten sehr produktiv, die Genehmigungen waren erfreulich schnell umgeschrieben. Das Grünflächenamt unterstützte uns vorbildlichst in der Kürze der Zeit, der Schwemme-Verein und natürlich die Halloren waren ebenso flexibel. Die Saalesparkasse war als hilfreicher Sponsor und Stifter der Pokale und Preise ein willkommener Mäzen. Und unsere Eltern waren bei der Gestaltung der Wettkampfversorgung und des Kuchenbasars wieder unschlagbar, ….           

Lecker Kuchen

Für all die Tüchtigen und unsere angereisten Gäste schien dann am Morgen des Samstages in spätsommerlicher Schönheit die Sonne – der Wettkampf begann nach der Eröffnung durch die Halloren pünktlich. Die erfahreneren Schüler kamen mit der nicht leicht gehangenen Strecke souverän zurecht – man sah eine solide Ausbildung bei den Talenten der angereisten Vereine aus Berlin, Meißen, Zeitz, Coswig, Magdeburg, Gera, Leipzig, …. Unsere Hallenser Eleven brauchten sich aber nicht zu verstecken. Für einige war es der erste Wettkampf – und – Hut ab: Alle 34 Starter des BSV haben sich gut präsentiert. Motiviert waren die sachsen-anhaltinischen Schüler der Altersklassen B (10-12) und C (bis 9) dadurch, dass auf dem Mühlgraben die Landesmeisterschaften des Landes Sachsen-Anhalt für sie zudem mit ausgefahren wurden. Das Studium der Ergebnisliste und der Übersicht der Landesmeister 2019 der B/C-Schüler ist hier zum Herunerladen möglich. Wir können uns als Böllberger SV freuen – 😊.

2019-09-28 LM Ergebnisliste Nachwuchswettkampf in Halle

Schöne Besonderheit des Wettkampfes ist auch die seit einigen Jahren praktizierte Kombinationswertung um den „Salzpokal“ der Halloren. Hier werden in den Altersklassen A (13-14) und B der Schüler diejenigen belohnt, die in der Addition der Ergebnisse im C1 und K1 die beste zusammengefasste Laufzeit erreichen. In diesem Jahr konnten sich mit den Meriten des vielseitigsten Sportlers/ der vielseitigsten Sportlerin schmücken:

  • Schülerinnen B: Freya Mädel (KCF Magdeburg)
  • Schülerinnen A: Jenny Esbach (BSV Halle)
  • Schüler B: Lennox Burghardt (KV Zeitz)
  • Schüler A: Hermann Geisler (MKV Berlin)

Diese Auszeichnungen für die vielseitigste Leistung direkt aus den Händen der ehrwürdigen Halloren zu erhalten, wird den kleinen Sportlern sicher noch eine Weile im Gedächtnis bleiben, … und sicher auch der Umstand, dass ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt der Himmel für 15 Minuten das einzige Mal am Tage seine Schleusen öffnete.

Die Bildergalerie zum Wettkampf zeigt viele Moment der sportlichen Anspannung. Den im Hintergrund an der Vorbereitung und Gestaltung des Wettkampfumfeldes sehr aktiven Sportlern der Jugend/Junioren und Leistungsklasse, den vielen helfenden Elternhänden, den engagierten Übungsleitern sowie vielen anderen Vereinsmitglieder nochmals „Herzlichen Dank“. Wir freuen uns darauf, mit Euch dann den 18. Nachwuchskanuslalom an der Hallorenbrücke im Jahre 2020 wieder zu gestalten.

Helge Markwort (Wettkampfleiter) & Uwe Pfannmöller (Vereinsvorsitzender)

BSV:TV – Jede Medaille hat ihren Ursprung am Böllberger Wehr.
AUGENBLICKE
2010 - Junioren WM 2010 - Junioren WM 2010_06_26_BSV60_031 2010_06_26_BSV60_245 01 07 Sebastian Tilgner Landesmeisterschaften 2012 Haynsburg BSV Nachwuchs-Trainingslager im französische Sault Brenaz Danke für die Hilfe während der Flut © BSV Halle Ostdeutsche Meisterschaften Kanuslalom in Spremberg © BSV Halle / Borrmann Kanuslalom Kinderwettkampf an der Gerbersaale 2014 | Foto © BSV Halle / pandamedien Kanuslalom Kinderwettkampf an der Gerbersaale 2014 | Foto © BSV Halle / pandamedien Frohe Weihnachten wünscht der BSV Halle Schüler Länder Pokal 2016 Thüringer Landesmeisterschaften, Erfurt DSCF3645 Weser TidenRallye 2018 Elster Tour 2018 BSV Halle Herausforderung absolviert 0F4A001C-0668-4380-BFD6-17CD4C409C8B DSC_0148 DSC_2451 gestohlen und am 19.1.2016 wieder sichergestellt BSV Trainingslager Sault Brenaz 2015 Volker Busch auf dem Wasser | German Masters in Spremberg © BSV Halle Trainer und Schützling Ostdeutsche Meisterschaft Sömmerda TLM Kanuslalom Jena 2018 Landesmeisterschaft 2014 Kanuslalom Haynsburg | Fotos © BSVH Halle / Bosse BSV Trainingslager Sault Brenaz 2015 IMG_6639 3. Flutlichtpaddeln BSV Halle 15. Kanuslalom Nachwuchswettkampf Halle (Saale) Landesmeisterschaft 2014 Kanuslalom Haynsburg | Fotos © BSVH Halle / Bosse Landesmeisterschaft 2014 Kanuslalom Haynsburg | Fotos © BSVH Halle / Bosse3
Ansprechpartner Sektion Kanu

Die Sektion Kanu des BSV-Halle bietet allen Sportbegeisterten des Kanusportes optimale Angebote im Bereich Breiten- und Leistungssport und natürlich auch jede Menge Ansprechpartner.

SEKTIONSLEITER

Helge Markwort
Mobil: 0177 6467546
E-Mail: bitte senden

STELLVERTR. SEKTIONSLEITER

Sebastian Tilgner
Mobil: 0152 01679088
E-Mail: bitte senden

SLALOMWART / WETTKAMPFBETRIEB

Sebastian Brendel
Mobil: 0170 4909396
E-Mail: bitte senden

BREITENSPORTWART/KANU-POLO

Christian Beck
Mobil: 0173 2792502
E-Mail: bitte senden

MITGLIEDERBETREUUNG

Dr. Monika Pfannmöller
Mobil: 0173 4464212
E-Mail: bitte senden

JUGENDVERTRETER

Cedric Trödel
Mobil: 0176 21578531
E-Mail: bitte senden

ELTERNVERTRETER

Sabine Oszmer
Mobil: 0176 72221331
E-Mail: bitte senden

BOOTSHAUSWART

Gerhard Berger
Tel: 0345 5200299
Mobil: 0176 55361999

ANSPRECHPARTNER CLUBHAUS NUTZUNG

Dr. Monika Pfannmöller
Mobil: 0173 4464212
E-Mail: bitte senden


Verein
Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung
Vorstand
Anfahrt
Historie
Login
Medien
Newsarchiv
Wir über uns
Newsletter
Ansprechpartner
BSV:TV
Kanutube
Sportler
Trainingstermine
Trainingsgruppen
Vereinserfolge
Aktive Leistungssportler
Helden im Ruhestand
Trainer/Übungsleiter
Schnupper-Paddeln
Engagement
Schlauchbootrennen
Wildwasserpark
Nachwuchswettkampf
Partner

Soziale Medien
Twitter
Facebook
Youtube
Ansprechpartner
Kanu
Allg. Sportgruppe
Gymnastik
Kegeln
Volleyball
Wettkampfergebnisse
Kanuslalom.de
CanoeLiveResults
SFA-Halle Volleyball
Kegeln-Halle.de

Auszeichnungen

Goldener Stern des Sports 2004
Grünes Band für Talentförderung 2007 / 2013