BSV-HALLE.de

Das Abpaddeln 2019 – Zwei Männer in Betrachtung …

(RFV/UP) … des Mondes. Dieses Bild von Caspar David Friedrich kennt wohl jeder. Man mutmaßt, dass es am Ufer des Tollensesees entstanden sein könnte, oder auf Rügen. Also in jedem Falle am Wasser. Wir, die beiden Verfasser des Berichtes, haben mal die „Betrachtung des Abpaddelns“ daraus gemacht.

(RFV) Sehr spät, am Samstag, dem 26. 0ktober war dieses Jahr das Abpaddeln der Sektion Kanu des Böllberger SV angesetzt. Und so traten einigen die Sorgenfalten auf die Stirn, ob es nicht zu kalt werden würde, was sich wiederum ungünstig auf die Teilnehmerzahl ausgewirkt hätte. Und an diesem Tag zogen auch noch am Morgen Nebelschleier über die Saale, aber am Mittag zeigte sich der Oktober von seiner goldigsten Seite. Und so lockte der strahlende Sonnenschein viele Kanuten von 5 bis 79 Jahren zum Bootshaus und an die Saale. 

Wohin sollte es gehen? Eigentlich war geplant, die Boote zum Wehr bei Planena zu bringen und ab dort die Saale abwärts zu paddeln. Aber wegen Bergungsarbeiten war der Fluss im Bereich der Elstermündung gesperrt. Die Schleusen waren schon in der Winterpause, so dass die Tour nach Brachwitz auch nicht infrage kam. Kurzfristig beschloss nun die Sektionsleitung, dass flussaufwärts zum Böllberger Wehr und weiter zum Mühlgraben am sog. Beuchlitzer Bogen und dann zurückgefahren werden sollte, ca. 2 x 4 km. 

(UP) Und dieser Umstand sorgte dafür, dass 36 Boote mit 51 Paddlern des Vereins, einschließlich mutiger Eltern sich auf das Wasser der Saale begaben. Das Umtragen am Großen Böllberger Wehr ging flott von statten – die erfahrenen Kanuten halfen den Eltern und Jüngsten des Vereins. Für Frieda – die erst 10-mal vorher beim Training war – stellte diese Tour ein kleines Abenteuer dar, denn so weit ging es für sie auf der Saale noch nie. Aber im Verein, wie man sagt, geht alles leichter.

(RFV) Bald herrschte emsiges Treiben, Boote wurden aus beiden Bootshallen herausgeholt, ein Faltboot zusammengebaut. Etliche der aktiven Jugendlichen schlängelten sich zwischen den Torstangen hindurch und Rolf „Herminator“ Hermann paddelte sich im gewaltig anmutenden Wildwasser-Rennboot warm.

Gegen 14 Uhr schwammen dann 51 Kanutinnen und Kanuten in 36 Booten auf der Saale. Bald war das Böllberger Wehr erreicht. Die Aktiven nutzten nochmal die Gelegenheit, ihre Fähigkeiten im Auslauf zwischen den Torstangen zu erproben. Ohne großes Gedränge wurde umgetragen.

Weiter ging es an den vielen Bootshäusern, wo andere Wassersportler nochmal gemütlich Kaffee tranken oder ihre Boote winterfest machten. Nach etwa einer halben Stunde war die 10-Bogen-Brücke der Kassler Bahn erreicht und wenig später die Einmündung des Beuchlitzer Arms beim Fluss-Kilometer 99. Rolf und Ralf ließen es sich nicht nehmen, das kleine Gewässer bis zur Hollebener Mühle hoch zu fahren. Die anderen fuhren nur wenige 100 Meter hinein und machten eine gemütliche Pause. Kaffee, Kuchen und Kekse wurden von Boot zu Boot gereicht, … .

(UP) Die gereichten Delikatessen reichten von (selbstgebackenen) Pflaumenkuchen über gesunde Haferkekse bis zu Apfelkuchen – Danke den begabten Bäckern und auch der Voraussicht Kaffee vorbereitet in den Wandercanadiern mitzunehmen, der mit Milch der sportlichen Sorte (fettarm) verbessert werden konnte.

 

 

(RFV) Nachdem die „Ausreißer“ von der Mühle zurück waren, setzte sich der ganze Pulk wieder saaleabwärts in Bewegung. Mit Wind, Strömung und tief stehender Sonne im Rücken fuhr es sich jetzt fast wie von selbst. Wieder verlief das Umtragen am Böllberger Wehr ohne Komplikationen und gegen 16 Uhr langte die bunte Flotte nach und nach wieder am Bootshaus an.

Während die Boote wieder an ihre Lagerplätze gebracht wurden, trugen Sportfreund*innen Tische, Bänke, Grillwürste, mitgebrachte Salate und anderes mehr zusammen. Bald wurden die Grillkohlen und ein loderndes Feuer entzündet. In Gesprächsrunden wurden Erlebnisse und Erfahrungen des vergangenen Paddelsommers ausgetauscht. Kinder stocherten im auflodernden Lagerfeuer. Nach einer Weile waren die ersten Grillwürste fertig, gekostet und für gut befunden, Salate wurden probiert. Hinter Neustadt verabschiedete sich der sommerliche Tag mit einem rotgolden glühenden Abendhimmel. Auch das Lagerfeuer war heruntergebrannt. Monika knetete Hefeteig um Stöcke und die wurden von unseren Kleinen erwartungsvoll über die Glut gehalten.

 

Natürlich war das selbst gebackene Stockbrot für unseren jüngsten Nachwuchs ein ganz besonderer Genuss. Während die Eltern mit den Jüngsten den heimatlichen Betten zustrebten rückten die „Großen“ am Lagerfeuer zusammen und klönten. Mit einem wunderschönen Tag ging eine gute und erfolgreiche Paddelsaison zu ende. Ein herzlicher Dank an alle, die ihn vorbereitet und zum Gelingen beigetragen haben!

 

BSV:TV – Jede Medaille hat ihren Ursprung am Böllberger Wehr.
AUGENBLICKE
WM/EM Qualifikation Markkleeberg 01.05.2011 WM/EM Qualifikation Markkleeberg 01.05.2011 13 63 2007_04_01_0006 21 05 30 49 11 Sault Brenaz 2012 Frohe Weihnachten wünscht der BSV Halle Gera Hallenslalom 2015 Trainingslager Frankreich EM Junioren/U23 Solkan 2016 Ostdeutsche Meisterschaft 2017 Spremberg Kanuslalom 2018-04-20-PHOTO-00000125 Kanuslalom Deutsche Schülermeisterschaft 2018 Fürth © BSV Halle / Borrmann _DSC7959 DM 2018 JJ/LK |Foto: @BSV/Borrmann Nachwuchswettkampf 2018 | Foto: @BSV/Borrmann P1030228 BC45A970-94C9-404C-A3C7-7FBD5A869790 JAPM8810 DSC3272 WhatsApp-Image-2019-09-22-at-17.48.15 Mitteldeutsche Meisterschaft Kanuslalom Unstrut Wasserwanderung BSV Halle World Master Games 2017 DSM Bad Kreuznach 2017 Schüler-Länder-Pokal Berlin Foto © BSV Halle Schüler-Länder-Pokal Berlin Foto © BSV Halle Abpaddeln 2014 am Tag der Einheit | Foto © BSV Halle - Kanu 15. Kanuslalom Nachwuchswettkampf Halle (Saale) Landesmeisterschaft 2014 Kanuslalom Haynsburg | Fotos © BSVH Halle / Bosse
Ansprechpartner Kanu-Polo

Das Kanu-Polo-Training findet im Rahmen des Breitensporttrainings statt. Bei Interesse meldet Euch bitte beim Wasserwanderwart/Breitensport oder per E-Mail an kanupolo@bsv-halle.de.

Ansprechpartner Sektion Kanu

Die Sektion Kanu des BSV-Halle bietet allen Sportbegeisterten des Kanusportes optimale Angebote im Bereich Breiten- und Leistungssport und natürlich auch jede Menge Ansprechpartner.

SEKTIONSLEITER

Helge Markwort
Mobil: 0177 6467546
E-Mail: bitte senden

STELLVERTR. SEKTIONSLEITER

Sebastian Tilgner
Mobil: 0152 01679088
E-Mail: bitte senden

SLALOMWART / WETTKAMPFBETRIEB

Sebastian Brendel
Mobil: 0170 4909396
E-Mail: bitte senden

BREITENSPORTWART/KANU-POLO

Christian Beck
Mobil: 0173 2792502
E-Mail: bitte senden

MITGLIEDERBETREUUNG

Dr. Monika Pfannmöller
Mobil: 0173 4464212
E-Mail: bitte senden

JUGENDVERTRETER

Cedric Trödel
Mobil: 0176 21578531
E-Mail: bitte senden

ELTERNVERTRETER

Sabine Oszmer
Mobil: 0176 72221331
E-Mail: bitte senden

BOOTSHAUSWART

Gerhard Berger
Tel: 0345 5200299
Mobil: 0176 55361999

ANSPRECHPARTNER CLUBHAUS NUTZUNG

Dr. Monika Pfannmöller
Mobil: 0173 4464212
E-Mail: bitte senden


Verein
Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung
Vorstand
Anfahrt
Historie
Login
Medien
Newsarchiv
Wir über uns
Newsletter
Ansprechpartner
BSV:TV
Kanutube
Sportler
Trainingstermine
Trainingsgruppen
Vereinserfolge
Aktive Leistungssportler
Helden im Ruhestand
Trainer/Übungsleiter
Schnupper-Paddeln
Engagement
Schlauchbootrennen
Wildwasserpark
Nachwuchswettkampf
Partner

Soziale Medien
Twitter
Facebook
Youtube
Ansprechpartner
Kanu
Allg. Sportgruppe
Gymnastik
Kegeln
Volleyball
Wettkampfergebnisse
Kanuslalom.de
CanoeLiveResults
SFA-Halle Volleyball
Kegeln-Halle.de

Auszeichnungen

Goldener Stern des Sports 2004
Grünes Band für Talentförderung 2007 / 2013