BSV-HALLE.de

Die 19. Auflage …

… unseres traditionellen Nachwuchswettkampfes unter der Schirmherrschaft der Halloren fand wiederum am Bootshaus des Vereins statt – wie schon vor 2 Jahren. Damals im Regen und wegen der Sicherheitsvorkehrungen zum 30. Jubiläum der Deutschen Wiedervereinigung nicht an der Hallorenbrücke, da die Bundeskanzlerin in Halle war. Im vorigen Jahre wegen Corona ausgefallen. In diesem Jahr dann wieder im Regen – zumindest teilweise. Da an der Gerbersaale, der Schwemme vom gleichnamigen Verein gebaut wurde – zogen wir auf unsere eigene Baustelle um. Aber alles ward GUT!

Schon Wochen vor dem Wettkampf rangen wir mit den Verantwortlichen und Bauleuten darum, dass wir eine halbwegs akzeptable Wettkampfumgebung gestalten konnten. Auf diesem Wege ein großes DANKE an alle, die dazu beitrugen, dass die Veranstaltung gelingen konnte. Und das trägt das Organisationskomitee unbedingt weiter an die Helfer im Verein selbst, vor allem an die Eltern unserer jungen Kanuten und einige Sportler der Breitensportgruppe. Geputzt, gestaltet und geschmückt wurde noch bei bestem Herbstwetter, … am Wettkampftage selbst kam der Regen. Aber nur für 3 Stunden, dann wurde es trocken. Aber in diesen 3 Stunden kamen die Regenponchos der Stadtwerke, die unseren Verein in der Nachwuchsarbeit unterstützen, goldrichtig an – 😊. Alle Kampfrichter hielten tapfer aus, das Rechenbüro mit der neuen Programmauswertung machte einen tollen Job, der Sprecher hielt sich diesmal dezent zurück. Dafür war die leise Musikuntermalung von 2 Halloren, die die Beschallungstechnik stellten, eine mehr als angenehme Begleitmusik. Das Büfett der Mütter war eine Augenweide und eine Gaumenfreude dazu – sie hätten sich auch eine kulinarische Goldmedaille verdient. Die Organisation des Wettkampfes mit Hauptschiedsrichter Philipp Reichenbach an der Spitze lief reibungslos, das Gelände des KV 96 durften wir wieder mit benutzen- damit auch ein herzliches DANKE an unsere Nachbarn.
Die Sportler der 10 vertretenen Vereine, einschließlich des BSV, zeigten schon ein gutes technisches und konditionelles Vermögen, die ca. 120 sec. lange Strecke elegant zu bewältigen. Das bestätigten auch die Halloren, die zur Siegerehrung und ein Weilchen zuvor schon anwesend waren und die Leistungen der Schüler wahrlich bestaunten. Alle Ergebnisse zu benennen wäre eine längere Geschichte – die vollständigen Resultate sind hier.

Neben den Siegern der Einzelwettbewerbe wurden bei den C-Schülern die Landesmeister Sachsen-Anhalts gekürt – und hier „sahnten“ die Zeitzer Sportfreunde alle Titel ab. Da sagen wir gerne: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Und – wollen uns in Zukunft mit unseren Jüngsten noch mehr anstrengen, damit die Zeitzer bald eine ernsthafte Konkurrenz bekommen mögen.
Unbedingt zu benennen sind aber die Gewinner der Ehrenpokale der Halloren, die in der Kombinationswertung der Schüler B und A (K1+C1) vergeben wurden. Hier machten diesmal die Sachsen-Anhaltiner die Sache unter sich aus. Wir erinnern uns, dass in den vergangenen Jahren Talente aus Gera, Meißen, Spremberg, … die Halloren-Pokale mit nach Hause nahmen und so den Ruhm der Halloren in die Mitteldeutschen Landen mit sich trugen. Diesmal aber: konnten die Talente aus Magdeburg und Halle triumphieren:
• Lena Gerick bei den Schülerinnen A (KCF Magdeburg)
• Pascal Brandenburg bei den Schülern A (BSV Halle)
• Natalie Markwort bei den B-Schülerinnen (BSV Halle)
• Thimo Lange bei den B-Schülern (BSV Halle)
Diesen Talenten unseren HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH und natürlich auch den Platzierten ein tolles BRAVO für die Anstrengungen, Euer Engagement und den Willen, das Beste auf dem Wasser gegeben zu haben – trotz Regen und Wind.
Unseren Schirmherren – den HALLOREN, der Salzwirkerbruderschaft im Thale zu Halle – jedenfalls hat es wieder gefallen und sie haben zum Ausdruck gebracht, im nächsten Jahre wieder mit uns den Wettkampf zu gestalten. Da sagen wir doch nicht nein – stimmts?


Also auf zur 20. Auflage des traditionellen Nachwuchskanuslaloms – hoffentlich dann wieder an der Hallorenbrücke im Zentrum von Halle.

BSV:TV – Jede Medaille hat ihren Ursprung am Böllberger Wehr.
AUGENBLICKE
2023_Bayreuth10 2023_Bayreuth7 2023_Bayreuth8 2023_Bayreuth9 2023_Bayreuth2 2023_Bayreuth4 2023_Bayreuth5 2023_Bayreuth6 2023_Bayreuth3 2023_Bayreuth1 2023_01_05_Schatzsuche7 2023_01_05_Schatzsuche9 2023_01_05_Schatzsuche8 2023_01_05_Schatzsuche1 2023_01_05_Schatzsuche3 2023_01_05_Schatzsuche4 2023_01_05_Schatzsuche6 2023_01_05_Schatzsuche5 2023_01_05_Schatzsuche2 IMG_0234 IMG_0233 IMG_0232 IMG_0227 IMG_0226 2022_10_15_Masters_Holibu_022a 2022_10_15_Masters_Holibu_022d 2022_10_15_Masters_Holibu_022c 2022_10_15_Masters_Holibu_022b

Verein
Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung
Vorstand
Anfahrt
Historie
Login
Medien
Newsarchiv
Wir über uns
Newsletter
Ansprechpartner
BSV:TV
Kanutube
Sportler
Trainingstermine
Trainingsgruppen
Vereinserfolge
Aktive Leistungssportler
Helden im Ruhestand
Trainer/Übungsleiter
Schnupper-Paddeln
Engagement
Nachwuchswettkampf
Partner

Soziale Medien
Twitter
Facebook
Youtube
Ansprechpartner
Kanu
Allg. Sportgruppe
Gymnastik
Volleyball
Wettkampfergebnisse
Kanuslalom.de
CanoeLiveResults

Auszeichnungen

Goldener Stern des Sports 2004
Grünes Band für Talentförderung 2007 / 2013/ 2019