BSV-HALLE.de

Die Weihe des Hauses

Unser Bootshaus wurde von der Flut 2013 so geschädigt wurde, dass es dringend ersetzt werden musste und befindet sich nun in der Endphase seiner Fertigstellung. Anlass genug für den Bauherren – die Stadt Halle – auf Anregung unseres Vereines eine Weihe des Hauses durchzuführen. Das traditionelle Richtfest fand seinerzeit wegen der Sommerferien nur im kleinen Kreise statt. Jetzt aber wurde umso mehr eine würdige Zeremonie abgehalten.


[Text: UP] Der allseits bekannte Ludwig van Beethoven komponierte im Jahre 1822 – also 200 Jahre vor unserer Weihe – diese Begleitmusik zur Neueröffnung des Josefstädter Theaters in Wien. Was also lag näher, dies als Einleitung zur Weihe des Neubaus des Bootshauses unseres Vereins erneut zu intonieren. Gedacht – getan. Diese Musik nun lud alle Geladenen, Gäste, interessierte „Neugierige“, die Medien und Mitglieder des Vereins ebenso wie Eltern unserer jungen Sportler zum Festplatz vor dem Bauwerk am Ufer der Saale.
Moderiert durch den Leiter des FB Sport der Stadt Halle, Herrn Aurel Siegel, ergriff nach dem Verklingen der Ouvertüre des Stückes der Bürgermeister der Stadt Halle(Saale), Herr Egbert Geier, als Erster das Wort. In seinen Ausführungen führte er lobend an, dass in den Jahren seit der Flut beim Böllberger SV Halle trotz aller Widrigkeiten und dem Zwang zur Improvisation die Nachwuchsarbeit immer im Vordergrund stand. Deren Zielstrebigkeit erbrachte viele nationale und internationale Erfolge, wie das auch in diesem Jahre wieder erreicht wurde. Er wünschte dem Verein in seinem neuen Heim, das alsbald bezogen werden möge, viel Kraft und Motivation für die weitere Arbeit. Hieran knüpfte der 1. Vorsitzende des Böllberger SV Halle nahtlos an und brachte zum Ausdruck, dass das neu entstehende Bootshaus sicher einen Motivationsschub in der Vereinsarbeit erbringen werde. Insbesondere sollte so der Zusammenhalt im Verein gestärkt und Basis eines weiteren selbstbestimmten, zielstrebigen Handelns werden. Vor 90 Jahren wurden die ersten Fundamente eines ersten Bootshauses gelegt, die dann im April 2021 Platz machen mussten für die neuen Gründungen für den nunmehrigen Ersatzneubau. Hier soll wieder ein lebhafter Ort des gemeinsamen Miteinanders aller Sektionen des Vereins sich bilden, die vielfältigen sportlichen und breitensportlichen Aktivitäten weiter entwickelt werden wie auch die Passion zur Entwicklung eines leistungsorientierten Nachwuchs- und Spitzensportes nachhaltig gepflegt werden.
Diesen Gedanken griff sodann der Bundestrainer Talentförderung Marco Hoppstock auf, der aus der Zentrale des Deutschen Kanuverbandes (DKV) – aus Duisburg – an die Saale gereist war, um dem Böllberger Sportverein Halle das Gütesiegel „Talentzentrum des DKV“ zu überreichen. Der BSV Halle ist somit eines von zwei dieser Zentren in Deutschland, die neben den Bundesleistungsstützpunkten im Lande sich für den Nachwuchsleistungssport stark machen. Getragen von diesen Gedanken konnten dann Hardy Gnewuch (Standortleiter Halle des Olympiastützpunktes Sachsen-Anhalt) und Michael Trummer (Landestrainer Kanuslalom im Landeskanuverband Sachsen-Anhalt) drei erfolgreichen Junioren des Vereins, die bei den diesjährigen Welt- und Europameisterschaften im Kanuslalom brillierten eine besondere Ehrung zuteilwerden lassen: Sie überreichten unseren Medaillengewinnern Charlotte Wild, Louis Paaschen und Ben Borrmann (Silber, 2mal Bronze) jeweils einen Präsentkorb, der von der Firma Schüssler-Novachem, einem halleschen Unternehmen, gestiftet war, welches den Verein vielfältig unterstützt. Den freudigen Gesichtern folgten noch einige weitere. Die erfolgreichen Schüler des Vereins, die mit zwei deutschen Meistertiteln und zwei Bronzemedaillen von den Wettkämpfen des vergangenen Wochenendes zurückkehrten, durften ebenso geehrt vor dem Publikum erscheinen. Allen Teilnehmern der Meisterschaften überreichte der Bürgermeister Egbert Geier und der 1. Regierende und Vorsteher der SALZWIRKER-BRÜDERSCHAFT IM THALE ZU HALLE, Tobias Heinicke, neben kleinen Präsenten für die Medaillengewinner allen Teilnehmern eigens gestaltete Erinnerungsmedaillen. Ein rauschender Beifall der Anwesenden sorgte so für eine erhebende Stimmung.
Diese wurde dann zunächst durch würdevolle Stille unterbrochen, denn Ralf-Friedrich Voß, im festlichen Outfit auftretend, brachte die Weiheworte „Dem Bootshaus Halle“ dem anwesenden Publikum nahe. „So möge die Zukunft den Bau hier bewahren vor Sorgen, Nöten und allen Gefahren …“ hieß es da. Mit einem guten Schluck konnten dann alle ca. 100 Teilnehmer diesem Spruch zuprosten.
Nach diesem weihevollen Schlusspunkt der Zeremonie wollten dann die jungen Kanuten in einer kleinen Demonstration, kommentiert vom Trainer Rolf Herrmann, ihr Können den Zuschauern demonstrieren. Die nicht dem Kanuslalomsport so vertrauten Anwesenden konnten so sehen, wie das Können von den Anfängern über die erfahrenen Schüler und bis zu den international erfolgreichen Athleten eine beständige Steigerung erhielt. Anerkennender Beifall für die gezeigte Meisterschaft im Slalomfahren auf dem Wasser war mehr als nur Bestätigung, dass die Arbeit, die von den Übungsleitern und Trainern geleistet wird, unterstützt von den Eltern und aktiven Vereinsmitgliedern, eine sehr hohe Wertschätzung erfuhr.
Das Wetter mit Sonnenschein und angenehmen Temperaturen trug dann umso mehr dazu bei, dass das von den Mitgliedern des Vereins und ebenso den Eltern der jungen Athleten bereitete „Fingerfood“ ebenso mundete wie das Gegrillte vom Rost. Diverse schmackhafte Getränke unterstützten dies ebenso. So ging das Fest von der feierlichen Zeremonie nahtlos in eine gute Zeit der angeregten Gespräche und des Gedankenaustausches über.
Der Böllberger Sportverein Halle e.V. dankt allen, die diese Weihefeier vorbereiteten, daran in dieser oder jener Form teilnahmen und mit ihrer Anwesenheit die Verbundenheit zum Verein demonstrierten. Wir freuen uns, gemeinsam mit unseren Freunden und Unterstützern, mit dem neuen Heim auch eine neue Zeitrechnung im Verein beginnen zu können – fußend auf dem Gelernten und der Erfahrung aus den vergangenen 72 Jahren des Bestehens des Böllberger Sportvereins Halle e.V.
Sport frei!
Der Vorstand und die Sektionsleitung Kanu

Anmerkung der Redaktion: In aller Bescheidenheit lies der Berichterstatter folgendes unbenannt: In Würdigung hervorragender Verdienste um den Kanusport wurde unserem 1. Vorsitzenden, Dr. Uwe Pfannmöller, durch den Ehrenpräsidenten des Landeskanuverbandes Sachsen-Anhalt, Karl-Heinz Düben, der Ehrenbrief des Deutschen Kanu Verbandes überreicht.

Am 19.09.2022 berichtete TV Halle über die Bootshausweihe. Hier der Link zur Sendung.

BSV:TV – Jede Medaille hat ihren Ursprung am Böllberger Wehr.
AUGENBLICKE
2023_Bayreuth10 2023_Bayreuth7 2023_Bayreuth8 2023_Bayreuth9 2023_Bayreuth2 2023_Bayreuth4 2023_Bayreuth5 2023_Bayreuth6 2023_Bayreuth3 2023_Bayreuth1 2023_01_05_Schatzsuche7 2023_01_05_Schatzsuche9 2023_01_05_Schatzsuche8 2023_01_05_Schatzsuche1 2023_01_05_Schatzsuche3 2023_01_05_Schatzsuche4 2023_01_05_Schatzsuche6 2023_01_05_Schatzsuche5 2023_01_05_Schatzsuche2 IMG_0234 IMG_0233 IMG_0232 IMG_0227 IMG_0226 2022_10_15_Masters_Holibu_022a 2022_10_15_Masters_Holibu_022d 2022_10_15_Masters_Holibu_022c 2022_10_15_Masters_Holibu_022b
Ansprechpartner und Trainingszeiten Allgemeine Sportgruppe
Sektionsleiter:
Maik Stalp, Telefon 0172 3 62 53 53,
E-Mail: mast77[at]gmx.net
Trainingsbetrieb:
Turnhalle "Cantorgymnasium"
Trainingszeiten:
Donnerstags 20:00 - 22:00 Uhr
Sportliche Inhalte:
Allgemeine sportliche Übungen mit hohem Anteil an Soft-Fußball für Männer zwischen meist 20 und 60 Jahren.
Ansprechpartner und Trainingszeiten Volleyball
SEKTIONSLEITER
Randolf Henschel
Telefon:
E-Mail: randolf.henschel[at]t-online.de
TRAININGSBETRIEB
Turnhalle der Pestalozzi-Schule
TRAININGSZEITEN
Donnerstags 20:00 - 22:00 Uhr
SPORTLICHE INHALTE
Freizeitvolleyball für Männer mit Beteiligung am Wettkampfbetrieb auf Stadt- und Kreisebene (Alterstruktur von ca. 25 bis 55 Jahren).
Ansprechpartner Kanu-Polo

Das Kanu-Polo-Training findet im Rahmen des Breitensporttrainings statt.  Bei Interesse findet Ihr die Kontaktdaten hier.

Ansprechpartner und Trainingszeiten Gymnastik
SEKTIONSLEITERIN

Dr. Barbara Ochsler,
Tel: 0345 / 5501988,

TRAININGSBETRIEB

Turnhalle "Diesterwegschule"

TRAININGSZEITEN

Mittwochs 16:00 - 17:00 Uhr

SPORTLICHE INHALTE

Allgemeine sportliche Übungen mit hohem gymnastischen Anteil - mit und ohne Musikunterstützung, mit Fokus für Frauen ab 50 Jahre.


Verein
Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung
Vorstand
Anfahrt
Historie
Login
Medien
Newsarchiv
Wir über uns
Newsletter
Ansprechpartner
BSV:TV
Kanutube
Sportler
Trainingstermine
Trainingsgruppen
Vereinserfolge
Aktive Leistungssportler
Helden im Ruhestand
Trainer/Übungsleiter
Schnupper-Paddeln
Engagement
Nachwuchswettkampf
Partner

Soziale Medien
Twitter
Facebook
Youtube
Ansprechpartner
Kanu
Allg. Sportgruppe
Gymnastik
Volleyball
Wettkampfergebnisse
Kanuslalom.de
CanoeLiveResults

Auszeichnungen

Goldener Stern des Sports 2004
Grünes Band für Talentförderung 2007 / 2013/ 2019